Grundgesetz Weblog

Der Schutz für das Grundgesetz!

NEUES – Massenerhebung ist nicht gleich Revolution

ein Kommentar von WM2000

Ein doch bekannter und renommierter Journalist Dieter Degler hat in der Online Ausgabe der Süddeutschen Zeitung die Lethargie der Deutschen in der Not der Finanzkrise stark kritisiert und einen Satz als Anspielung auf die Politik darin zitiert: „Und in Britannien, wo Gordon Brown letztes Jahr noch bekundete, sein Land sei besser als jedes andere gegen die Krise gewappnet (kommt das Ihnen bekannt vor?), die Arbeitslosenzahlen nun aber noch schneller steigen als hierzulande, hat sich eine Stimmung breitgemacht, die der Schriftsteller Tony Parsons so zusammenfasst: „Wir sollten die Köpfe der Schuldigen auf Pfählen vor der Bank von England ausstellen.“

Soweit muss es in Deutschland nicht kommen, doch die Gefahr besteht! Es gärt an zu vielen Plätzen der Riesenbaustelle Deutschland, dass nur der berühmte Funke genügt, eine Massenbewegung auf den Weg zu bringen. Selbst aber ein gravierender Anstieg der Arbeitslosigkeit kann aber das Fass zum Überlaufen bringen.

Herr Degler sieht seinen Kommentar als: „Das ist literarische Freiheit, kein Aufruf zur Selbstjustiz. Aber es macht zwei Dinge klar: Wer die Krise schönzureden versucht, heizt den berechtigten Groll der Menschen nur noch weiter an. Und wer seinem Ärger zwischendurch auch mal Luft macht, dem geht es anschließend vielleicht ein bisschen besser“.

Deutschland braucht keine Revolution mit rollenden Köpfen, doch ein zweites „Wir sind das Volk“ sollte zum Jubiläum der, der ersten Wende doch drin sein. Nur eine wirkliche Zusammenarbeit zwischen Parteien / Verbänden und dem Bürger können das Ziel sein. Nicht das gescheiterte System (totalitärem Kapitalismus) mit einem toten System (Sozialismus) heißt es austauschen, sondern die Demokratie weiter entwickeln ist die Aufgabe der Stunde.

Zum 60en Geburtstag des Grundgesetzes wäre es an der Zeit das Versprechen des Grundgesetzes, …alle Macht geht vom Volke aus…, einzulösen. Wenn dies Herr Seehofer, übernehmen will, wie er es auf seiner Aschermittwochrede geäußert hat endlich umzusetzen, könnte er mit der Zustimmung der Bürger rechnen. Doch heißt das:

Volksentscheide nicht nur zu Themen der EU, das steht schon im EU-Vertrag, sondern für alle Grundgesetzänderungen und deren nahen Gesetzgebung. Das bedeutet auch einen Volksentscheid für oder gegen den EU-Vertrag!

Nur mit der Teilhabe der Bürger über die Parteidogmas hinweg, kann den geforderten Pakt für Deutschland herbeirufen und den drohenden Aufstand der Bürger vermeiden.

Zum Artikel in der Süddeutschen.de Degler Denkt Das ganze Land ist wie unter Valium.“ –  SZ 26. Februar 2009

Zum Artikel: Bürgerbegehren für den Volksentscheid im Grundgesetz

Februar 26, 2009 - Posted by | 00.000 NEUES | , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s