Grundgesetz Weblog

Der Schutz für das Grundgesetz!

NEUES – Der Cyber Gau – Stoff nur für Verschwörungstheoretiker?

Über ein Cyber-Angriff, wie in Estland im April 2007, der die komplette Infrastruktur des Internets lahmlegte, stellt sich für immer mehr die Frage, ob dies oder ähnliches zum Anlass genommen wird, die Freiheit des Internets einzuschränken. Man spricht in der Internetszene vom i-9/11, dem Tag an denen Regierungen Einschränkungen des Internets fordern und wohl auch bekommen werden.

Genährt wird die Einstellung, dass für den Fall eines Ereignisses, das im Internet ähnliche Auswirkungen hätte wie die Anschläge des 11. September 2001, das amerikanische Justizministerium längst ein Gesetzespaket vorbereitet habe, das die Rechte und Freiheiten im Netz ähnlich einschränken könnte, wie der „Patriot Act“. In den realen USA ist das Szenario, durch ein von Rechtswissenschaftler und Vordenker der Urheberrechtsdebatte, Lawrence Lessig, und dem ehemaligen Staatssekretär für Terrorabwehr, Richard Clarke, in wenigen Sätzen vorgetragen worden. Richard Clarke, der die Regierung Bush vergeblich davor warnte, dass al-Qaida Anschläge auf die USA plane. 2003 trat er von seinen Ämtern zurück und profiliert sich seither als scharfer Kritiker des Kriegs gegen den Terror.

Lawrence Lessig Zitat: „Ich war bei einem Abendessen und Richard Clarke saß an meinem Tisch. Da habe ich zu ihm gesagt: „Gibt es etwas Ähnliches wie den Patriot Act, einen i-Patriot Act, der irgendwo herumliegt und nur auf ein einschneidendes Ereignis wartet, damit Sie eine Ausrede dafür haben, die Struktur des Internet grundlegend zu verändern?“ Und er sagte: „Natürlich gibt es so etwas.“

Der als „i-9/11“ bezeichnete Supergau des Internets ist zwar anhand der Dezentralisierung durch sogenannte „Backbones“ die an vielen Stellen der Welt verteilt sind eher unwahrscheinlich. Die Möglichkeit des Einflusses auf die Inhalte, wie zur Zeit in China mächtig demonstriert, werden dadurch diese Knotenpunkte aber auch möglich.

Versuche, das Netz im Rahmen der Kämpfe gegen Terror, Kinderpornos und Raubkopien zu regulieren, scheiterten zwar bisher. Sollte das Netz durch „technische Terroranschläge“, wie in Estland komplett lahmgelegt werden, könnten die Begehrlichkeiten auch demokratischer Regierungen, die Freiheiten des Internet zu kontrollieren, eintreten. Ob und was für Gesetze für den Ernstfall schon vorbereitet sind, wird sich allerdings erst zeigen, wenn ein Cyber-GAU auch eintritt.

Lawrence Lessig spricht über ein Internet-9/11 und einen Internet-Patriot Act. (Englisch)

Stanford Law Professor Lawrence Lessig speaks at the launch of InternetforEveryone.org at the Personal Democracy Forum in New York City (June 24, 2008).

Lesen Sie dazu den Artikel: Der Internet Terrorismus

August 10, 2008 - Posted by | 09.500 Wahrheiten oder Verschwörungstheorien | , , , , , ,

1 Kommentar »

  1. […] neues – Der Cybergau  – Stoff nur für Verschworungstheoretiker? […]

    Pingback von WAHRHEITEN ODER VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN « Grundgesetz Weblog | August 11, 2008 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s